Buch

Bereits während meines Studiums habe ich mich immer mehr mit dem Thema „kreatives Schreiben“ auseinandergesetzt. Dabei ist die Idee zu einem Buch entstanden, von dem die ersten Kapitel zu meiner Abschlussarbeit geworden sind.

Im Buch „Da, wo die Fische leuchten“ wird, zum Teil auf autobiografische Weise, von Alma erzählt. Wir begleiten die, durch die Dämonen der Depression geplagte, Protagonistin in ihrem Alltag, der im Verlauf der Geschichte immer mehr an Realität verliert. Als sie diese ungeplant verlässt und sich in einer völlig fremden Welt wiederfindet, beginnt eine Reise, die gleichzeitig Almas größte Prüfung ist.

Durch diese Geschichte möchte ich einen neuen Blickwinkel auf die Krankheit Depression ermöglichen. Zum Einen, um die Wichtigkeit des transparenten Umgangs zu verdeutlichen und Betroffenen eine Stütze zu geben. Zum Anderen hoffe ich, durch den Text mehr Verständnis bei Angehörigen oder nicht betroffenen Personen zu erzeugen, welche sich oft nur schwer in die verworrene, dunkle Gefühlswelt der Betroffenen hineinversetzen können.

Wenn ich dein Interesse geweckt habe, schreibe eine kurze Email  an info@joneschardt.de und ich schicke dir die ersten Kapitel meines Buchs zu.